Mein Depot im September

 

Bewegung in meinem Depot

Die Zeit vergeht und schon wieder ist ein Monat vorüber. Es geht alles viel schneller als gedacht. Die Zeit mit Corona, die Erholung der Aktienkurse und das der Sommer ein Ende haben wird.
Mir ist inzwischen wieder bewusst geworden, dass man sich privat, so wie auf der Arbeit nicht hetzen lassen darf. Das Leben ist kein Sprint, den man versuchen muss in Bestzeit zu laufen. Ich finde, es geht hier eher um das Genießen und darum, das man sich ab und an mal treiben lassen muss. So habe ich für mich im September wieder auf meine Prioritäten konzentriert und nicht hetzen lassen. Das hatte zur Folge, dass es hier auf meinem Blog keinen Ausblick und Zwischenbericht gab. Hier nun aber der Rückblick in mein Depot.

Performance im September

Performance des Depots im September 2020

Zwischendurch dachte ich wirklich, dass es nichts mehr wird im September. Schlechte Nachrichten, steigende Infektionszahl und im Depot tut sich auch nichts. Schlussendlich steht aber ein erfreuliches Plus von + 0,5 % in meiner Portfolio Performance Auswertung. Ich freue mich immer besonders, wenn ich auch noch meine Benchmarks S&P 500, DAX und MSCI World schlage. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie sich der Rest des Jahres entwickelt. Silvester - ich bin gespannt.

Gewinner und Verlierer gibt es immer

Auch wenn es diesen Monat nicht viel Licht gibt, fällt dennoch Schatten. Etwas Dunkel wurde es bei den folgenden Titeln:
  • Euroshop - 13 %
  • Shell - 12,5 %
  • TUI - 11,5 % 
Es gibt Tage, an denen verliert man und es gibt Tage da gewinnen andere. Euroshop mit seinen Einkaufszentren ist hier ein Kandidat. Es gibt hier nur eine Richtung und die ist nach unten. 
Bei Shell sieht es nicht viel besser aus. Vielleicht haben wir hier auch noch nicht den Boden erreicht. Der Umbau auf Grün und Wasserstoff wird noch dauern. Bei TUI können einem wirklich die Tränen kommen. Da bleibt nur das Hoffen auf einen funktionierenden und schnell verfügbaren Wirkstoff.

Meine Gewinner

Da ich mit einem knappen Plus durch den September gekommen bin, muss es natürlich auch Gewinner geben. Hier die Gewinner im September:
  • Invitae + 23,7 %
  • BioNTech +22 %
  • Brookfield Renewable Partners + 16,6 %
Ich wollte es eigentlich nicht schreiben aber: "Breit gestreut, nie bereut!" Wenn es durch Corona bei mir im Depot auch den einen oder anderen Titel hat, der mit einem fetten Minus im Depot steht, so gibt es aber auch Titel, die genau davon profitieren. Invitae und BioNTech sind hierbei zwei Unternehmen die mit + 23,7 % und + 22 % durch den September gekommen sind. Ebenso kam Brookfield bei mir im Depot mit 16,6 % sehr gut an.

Mein passives Einkommen im September

Mein passives Einkommen mit Dividenden und Zinsen lag im September bei 95,68 €! Wunderbar könnte ich jetzt sagen. Aber leider ist es so, dass ich weder mein Ziel von monatlich 100 € passivem Einkommen, noch mein Einkommen im Vorjahresmonat übertreffen konnte. Bisher war das dieses Jahr immer der Fall. Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich werde den Kopf nicht hängen lassen und ich hoffe, dass es im Oktober klappt.  
Die einzelnen Einnahmen kamen von:
  • Visa 0,55 €
  • Brookfield Asset Management 0,73 €
  • Intel 3,07 €
  • Brookfield Renewable Corp. 3,79 €
  • Camping World 7,53 €
  • Fresenius 7,88 €
  • Kraft Heinz 12,13 €
  • Shell 15 €
  • Bondora 45 €
Macht somit bisher im Jahr 2020 1197,92 € passives Einkommen oder 133 € pro Monat zusätzlich, ohne auch nur einen Finger krumm gemacht zu haben. Das zaubert mir dann doch ein Lächeln in Gesicht.

 
Bild von analogicus auf Pixabay

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ausblick Mai 2020

Zwischenstand Mai 2020

Rückblick April 2020